Zahnmedizinischer Fortschritt

Innovationen in Wissenschaft und Technik sorgen laufend für weitere Fortschritte in der Endodontie (Wurzelkanalbehandlung). Bei unseren Wurzelkanalbehandlungen verwenden wir folgende Instrumente, Verfahren und Materialien:

Die Lupenbrille ermöglicht uns, selbst winzige und verzweigte Wurzelkanäle aufzufinden, zu säubern und aufzubereiten.

Durch unser Elektrometer können wir die Länge der Wurzelkanäle exakt bestimmen und uns sicher und ohne Risiko zur Wurzelspitze vorarbeiten.

Unsere flexiblen und sehr grazilen Instrumente passen sich der Anatomie des Wurzelkanals an.

Große Fortschritte, noch mehr Behandlungssicherheit und Präzision bietet unser maschinelles System zur Wurzelkanalaufbereitung, das jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen zum Einsatz kommt - zum Beispiel bei sehr engen und gekrümmten Wurzelkanälen.

Trotz aller Hilfsmittel und fortschrittlicher Instrumente ist die Wurzelkanalbehandlung zeitaufwändig. Sie erfordert Erfahrung, Geduld und Fingerspitzengefühl. Doch der Aufwand lohnt sich. Denn diese Möglichkeit der Zahnerhaltung ist für den Patienten vorteilhafter als die Konsequenzen des Zahnverlustes. Bleibt der eigene Zahn erhalten, sind keine weiteren aufwändigen Behandlungen und Kosten für Zahnersatz notwendig, und das natürliche Erscheinungsbild der Zähne bleibt bestehen

Was geschieht mit einem wurzelbehandelten Zahn?

Nach der Wurzelbehandlung muss der Zahn in der Regel mit einer Krone oder einem Inlay versorgt werden. Dafür wird zunächst der wurzelbehandelte Zahn durch eine Aufbaufüllung aus Kunststoff stabilisiert. Bei großem Substanzverlust wird zur Stabilisierung noch zusätzlich ein Stift im Wurzelkanal verankert. Schließlich wird der Zahn mit einer Krone aus Gold oder Vollkeramik versorgt.

Warum ist die hochwertige Wurzelbehandlung eine Privatleistung?

Eine sorgfältige und langfristig erfolgreiche Wurzelbehandlung benötigt viel Zeit. Jeder Zahn ist einzigartig und erfordert eine individuelle Behandlungsstrategie. Im Übrigen bedarf es einer technischen Ausrüstung auf dem neuesten Stand. Das Vergütungssystem der gesetzlichen Krankenversicherung berücksichtigt nicht den Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand einer Wurzelkanalbehandlung. Viele fortschrittliche Behandlungsmethoden, Geräte und Materialien sind im Leistungskatalog der Krankenkassen nicht enthalten. Die Zusatzkosten für die bei Ihnen anstehende Wurzelkanalbehandlung werden Ihnen vor der Behandlung mitgeteilt. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Adhäsive Wurzelstiftaufbauten

Mittels spezielle Klebeverfahren können stark zerstörte Zähne mittels Glasfaser- oder Zirkonstiften wieder aufgebaut werden.